Zahlen, Daten und Fakten

Fläche:

 

Einwohner:

 

Politischer Bezirk:

 

Katastralgemeinde:

 

Feuerwehren:

546 ha

 

524

 

Ried im Innkreis

 

46113 Geiersberg

 

FF Geiersberg und FF Pramerdorf


Das Wappen

Die Quelle:

Die Quelle, die unter dem Gotteshaus entspringt und aus der nahen Brunnenkapelle hervorsprudelt, ist der Herzschlag des Dorfes. Bis zur Errichtung der Wasserleitung im Jahr 1954 versorgte sie Geiersberg mit Trinkwasser.

Wie im Mittelalter trug man das kostbare Naß mit Eimern nach Hause. Manch unliebsame Zänkereien spielten sich beim Anstellen ums Wasser ab. Altgeiersberg ist ganz um die Quelle errichtet, ohne diese Quelle hätte sich der Ort gar nicht entwickelt.


Der Berg:

Von welcher Himmelsrichtung man auch nach Geiersberg kommt, überall geht es bergauf, bevor man den Ort mit dem weit in Land blickenden Kirchenturm erreicht. Von Geiersberg aus sieht man sowohl den Böhmerwald im Norden als auch den Dachstein im Süden. 2 Dutzend Kirchtürme kann man im Umkreis zählen.


Der Geier:

Der stolze Vogel hockt mit flugbreiten Schwingen fest auf dem Berg. Er drückt in seiner Haltung Freiheit, aber auch Heimatverwurzelung aus.